Studium

Das Institut für Automatisierungstechnik und Mechatronik bietet interessante Lehrveranstaltungen für Studierende in den Studiengängen Elektrotechnik, Mechatronik und Informatik, aber auch für Studierende aus anderen Fachbereichen an. Nachfolgend finden Sie kurze eine Übersicht. Details zu den angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie auf den Seiten des rtm und rmr.

Die Automatisierungstechnik ist ein fachübergreifendes Querschnittsgebiet. Die Einsatzgebiete eines Ingenieurs der Automatisierungstechnik sind sehr vielfältig. Sie liegen in der

  • Prozessleittechnik chemischer und verfahrenstechnischer Anlagen
  • Fahrzeugindustrie
  • Luft- und Raumfahrt
  • Robotik
  • Medizintechnik

Die vom Institut für Automatisierungstechnik initiierte und betreute Studienrichtung – übrigens der älteste Studiengang für Automatisierungstechnik in Deutschland – bietet Studenten der Elektrotechnik eine Ausbildung, mit der sie für die Aufgaben in diesen Bereichen gerüstet sind.

Die Vielseitigkeit des Gebiets spiegelt sich in dem Angebot der Lehrveranstaltungen wieder. Im Studienplan können Sie sich einen Überblick über die Pflicht- und Wahlfächer verschaffen.

Nähere Informationen zum Studium Elektro- und Informationstechnik

Strukturbild Automatisierungstechnik
Dieses Strukturbild zeigt, wo die Automatisierungstechnik im Verhältnis zu anderen Schwerpunkten einzuordnen ist

Die Mechatronik ist ein multidisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das aus den Disziplinen Maschinenbau, Feingerätetechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik entstanden ist. Sie befasst sich mit der Entwicklung und Produktion neuer integrierter mechanisch-elektronischer Systeme mit automatisierten und intelligenten Funktionen.

Die am Institut für Automatisierungstechnik vermittelten Kenntnisse zu Systemtheorie- und analyse bilden wichtige Grundlagen für die Arbeit in diesem interdisziplinären Themengebiet.

Nähere Informationen zum Studium Mechatronik

Anwendungsfach Automatisierungstechnik

Speziell für Studenten der Informatik wird das Anwendungsfach Automatisierungstechnik angeboten.

Die Prozessautomatisierung ist eines der wichtigsten Anwendungsgebiete der Informatik und beschäftigt sich mit der Steuerung und Regelung von industriellen Anlagen, ganzen Fabriken und komplexen Systemen. Beispiele sind Chemieanlagen, Kraftwerke, Flugzeuge und Schiffe.

Sie alle werden mittels großer Rechner- und Softwaresysteme gesteuert und überwacht.

Für den professionellen Entwurf, Implementierung und Betrieb solcher Leit- und Rechnersysteme besteht ein großer Bedarf an interdisziplinären Fachleuten, die sowohl als Informatiker als auch Automatisierungstechnik-Ingenieure ausgebildet wurden.


Studienberatung

Bei Fragen zum Anwendungsfach berät Sie die Studienberatung des Fachbereichs Informatik